Turngwändli aus der eigenen Fabrik

Greti Büchi, Directrice in der elterlichen Trikotfabrik Gustav Müller-Renner AG in Kreuzlingen von 1944-1955, erzählt, weshalb sie als Mädchen in Eigenkreationen turnte und warum ihr Vater seinen Töchtern die langen Zöpfe abschneiden liess. Im ersten Bild Greti Büchi (rechts) im neusten sportlichen Modehit aus der elterlichen Produktion. Zweites Bild: Greti Büchi (ganz rechts) mit ihrer Mutter und ihren Schwestern, alle mit modernem Pagenschnitt.