Optimale Fertigungsabläufe dank kompakten Programmsteuerungen

Im Jahr 1960 produzierte die Frauenfelder Firma Baumer Electric AG erstmals Serien für Programmsteuerungen. Diese kompakten Steuerungen können Fertigungsabläufe jeglicher Art zeitlich überwachen und steuern. Vor allem für den Einsatz im Kleinmaschinenbau, wo wiederholende Fertigungsabläufe typisch sind und so präzise und sicher gesteuert werden können, wurden sie beliebt. Ein Erfolgsfaktor dieser Steuerungen ist auch die einfache Handhabung und Wartung. So lassen sich defekte Mikroschalter (kleine Scheiben) mühelos auswechseln, unabhängig davon, ob sie sich am Ende oder in der Mitte der Reihe befinden.