Eine Firma mit dem nötigen Feinschliff

Die Schleifmaschine des Typs SIA 10 wurde erstmals 1940 in Frauenfeld produziert. Heute befindet sie sich im firmeneigenen Museum des Schleifmittelherstellers SIA in Frauenfeld. Sie ist mit "SIA Zürich" beschriftet, da sich die Administration für kurze Zeit dort befunden hat. SIA produzierte ab 1916 zusätzlich zum Kernprodukt Schleifmittel auch noch Schleifmaschinen, anfangs in Zusammenarbeit mit ortsansässigen Herstellern. Dieses Nebengeschäft brach während der Weltwirtschaftskrise der 1930er-Jahre ein. 1939 beschloss SIA aufgrund der wieder steigenden Nachfrage, die Produktion der Bandschleifmaschinen in die eigenen Werke einzubeziehen, bis die Nachfrage 1947 die Kapazitäten überstieg. Schliesslich wurde die Schleifmaschinenherstellung 1958 eingestellt, da man sich wieder ganz dem Basisprodukt Schleifmittel widmen wollte. Unter dem Namen "sia abrasives industries AG" ist die Firma auch heute noch ein global tätiger Schleifmittelproduzent mit Sitz in Frauenfeld.