Puppenküche mit kleiner Flamme

Die Frauenfelder Firma Sigg AG ist weltbekannt für ihre qualitativ hochstehenden Trinkflaschen aus Aluminium und Polypropylen. Doch wer weiss heute noch, dass Sigg in ihren Anfängen auch Puppenküchen herstellte? Auf die Idee kam der Firmenmitgründer Ferdinand Sigg, als er seine Lehre in einer Spielwarenfabrik als Metalldrücker absolvierte. Die Abbildungen zeigen eine noch heute existierende Sigg-Puppenküche aus dem Jahre 1960 in einem Müllheimer Kinderzimmer. Diese wird bereits in der vierten Generation benutzt. Erwärmt wird die Platte mittels einer Rechaudkerze, welche ins Innere des Spielzeugs platziert wird.